Startseite Kontakt Impressum

KATZEN PORTAL

Informationen rund um die Katze

Sibirische Katzen
Katzenlexikon
Katzenlexikon A
Katzenlexikon B
Bandwürmer
Bestrafung
Rassekatzen
Züchter | Zucht
Katzenkrankheiten
Katzenbilder
Kratzbäume
Katzen Gifs
Katzenfilme
Katzenwitze

Katzenlexikon B | Bandwürmer


Würmer bei Katzen wie z.B. dem Spulwurm


Wurmbefall gehört zu einer weit verbreiteten Katzenkrankheit, die im schlimmsten Fall tödlich enden kann. Besonders gefährdet sind freilebende Katzen, da sie die Würmer mit der Nahrung aufnehmen können. Hauskatzen die sich nicht außerhalb der Wohnung aufhalten, erleiden in der Regel keinen Wurmbefall. Freigänger sollten alle drei Monate entwurmt werden, bei Hauskatzen genügt eine präventive Entwurmung einmal im Jahr.

 



Die gängisten Würmer sind der Spulwurm und der Bandwurm. Diese Organismen zählen zur Gattung der Parasiten, sie ernähren sich aus den Nährstoffen die von der Katze aufgenommen wird. Dadurch entsteht bei der Katze eine Unterversorgung, die sich durch abmagern äußern kann. Dazu kommen Verdauungsbeschwerden und ein generell geschwächtes Immunsystem. Das Fell des Tieres verliert an Glanz und wirkt stumpf. Durch den Wurmbefall kann es zu juckenden und brennenden Gefühlen am After kommen, wodurch die Katze den häufigen Drang hat sich am After zu putzen um sich zu erleichtern. Zudem hat der Mensch die Möglichkeit, den Wurmbefall im Kot des befallenen Tieres zu entdecken. Kleine, reiskornartige Körnchen im Kot (die Eier des Wurms), sind ein sicheres Anzeichen für den Befall.

Die Würmer sind unter ungünstigen Umständen auf den Menschen übertragbar. Diese Übertragung tritt meist dann ein, wenn das Immunsystem des Menschen bereits vorab geschwächt ist. Ein erhöhtes Risiko für eine Ansteckuakt zum Tier bestand. Zudem sollte die Katze nicht in die Nähe der Lebensmittel kommen, da die Würmer auch über die Nahrung übertragen werden können.

 

Daher sollte die Hygiene im Umgang mit einer verwurmten Katze streng beachtet werden. Die Hände müssen stets gewaschen sein, wenn Kont

 

 

 







© Katzenportal - Alle wichtigen Informationen über Katzen | Disclaimer