Startseite Kontakt Impressum

KATZEN PORTAL

Informationen rund um die Katze

Sibirische Katzen
Katzenlexikon
Rassekatzen
Ägyptische Mau
Abessinier
American Bobtail
American Bobtail Longhair
American Curl Longhair
American Curl Shorthair
American Shorthair
American Wirehair
Balinese
Bengal
Birma | Heilige Birma
Bohemian Rex
Bombay
Britisch Kurzhaar
Burma
Burmilla
California Spangled
Chausie
Colourpoint | Himalayan
Cornish Rex
Cymric
Devon Rex
Europäisch Kurzhaar
Exotische Kurzhaarkatze
German Rex
Havana
Japanese Bobtail Longhair
Japanese Bobtail Shorthair
Javanese
Kanaani
Kartäuser | Chartreux
Korat
La Perm Longhair
La Perm Shorthair
Maine Coon
Manx
Munchkin Longhair
Munchkin Shorthair
Nebelung
Neva Masquarade
Norwegische Waldkatze
Ocicat
Ojos Azules
Oregon Rex
Orientalisch Kurzhaar
Perser
Peterbald
Pixiebob Longhair
Pixiebob Shorthair
Ragdoll
RagaMuffin
Russisch Blau
Safari
Savannah
Scottish Fold Longhair
Scottish Fold Shorthair
Selkirk Rex Longhair
Selkirk Rex Shorthair
Serengeti
Shpynx
Siam
Sibirische Katze
Singapura
Snowshoe
Sokoke
Somali
Thai
Tiffany
Tonkanese
Toyger
Türkisch Angora
Türkisch Van
Vienna Woods
York Chocolate
Züchter | Zucht
Katzenkrankheiten
Katzenbilder
Kratzbäume
Katzen Gifs
Katzenfilme
Katzenwitze

American Curl Longhair Katzen | Halblanghaar Katzen


Herkunft und Geschichte der American Curl Longhair Katzen


American Curl Longhair ist eine Halblanghaarkatze, die ihr Aussehen einer spontanen Mutation verdankt. Sie gehört zu der Rasse der Hauskatzen und wurde im Jahre 1981 zufällig von einem kalifornischen Ehepaar entdeckt. Das Ehepaar nahm ein streunendes Kätzchen auf, das ein langes, seidiges, schwarzes Fell und deutlich nach hinten gekrümmte Ohren besaß, und sie nannten es „Shulamit“. Bereits beim ersten Wurf „Shulamits“ besaßen zwei der vier Katzenkinder gekräuselte Ohren, die nachweislich durch ein dominantes Gen entstanden waren. Spezialisten bescheinigten, dass es sich um keinen genetischen Defekt, sondern tatsächlich um eine Mutation handelte. Das Interesse der Züchter war geweckt. Die American Curl gibt es als Kurzhaar- und als Langhaarkatze.

 

 

 

1983 wurde die American Curl auf einer Ausstellung in Palm Springs vorgestellt und im Jahre 1986 zum ersten Mal bei der FIFe (Fédération International Féline) registriert. Es folgte 1987 die Anerkennung der American Curl Longhair durch die TICA (The International Cat Association), um im Jahre 1991 schloss sich auch der CAF (Cat Fanciers’ Association) mit der Anerkennung beider Varianten, an.

 

Aussehen der American Curl Longhair Katze


Das Typische und Markante dieser hübschen American Curl Longhair sind ihre Ohren, die als gekräuselt bezeichnet werden und eine starke Ohrkrümmung besitzen. Die Katze ist sehr gut proportioniert, kompakt und sie ist mittelgroß. Sie besitzt ein halblanges Fell und einen buschigen Schwanz. Besonders anziehend sind ihre großen, freundlich blickenden Augen und der wache und kluge Gesichtsausdruck. Es ist eine robuste, gesunde und völlig normal entwickelte Katze. Ihr Fell ist weich und seidig, und es sind bei dieser Rasse alle Farben, Schattierungen, Silbervarianten und auch Colourpoint erlaubt. Unter Colourpoints wird eine Zeichnung im Gesicht, an den Ohren, am Schwanz und den Beinen verstanden.

 

Charakter der American Curl Longhair Katzen


Die American Curl Longhair ist eine freundliche und friedliche Katze, die verspielt ist, gern springt und klettert und sich in der Gesellschaft der Menschen sehr wohl fühlt. Sie verträgt sich gut mit anderen Katzen, bleibt fremden Besuchern gegenüber aber zunächst etwa scheu. Sie lernt sehr schnell, ist neugierig und intelligent. Die American Curl ist eine Katze, die mit ihrem zärtlichen, lebhaften und klugen Wesen seinen Besitzer bezaubert und fasziniert.

 

Rassestandard der American Curl Longhair Katze


Das charakteristische Merkmal für die American Curl Longhair ist die starke, rückwärtige Krümmung der Ohren, die trotzdem aufwärts stehen. Der Grund für diese Ohrenform liegt in dem weichen Ohrknorpel. Allerdings darf die Krümmung der Ohren 180° nicht übersteigen, damit die Symmetrie der Ohren erhalten bleibt. Die Ohren sind recht hoch undweit außen am Kopf angesetzt, und sie sind am Ansatz recht breit und offen.

Die Ohrspitzen sind mit Haarbüscheln versehen und auch die inneren Ohrmuscheln sind stark behaart. Der etwas keilförmige Kopf wirkt durch die Ohren und ihre fächerartig angeordneten Haarbüschel, rund und gefällig. Die Nase ist fast gerade, denn sie besitzt nur einen leichten Bogen.

 

Bei der Augenfarbe besteht keinerlei Einschränkung. Jede Augenfarbe wird akzeptiert. Das halblange Fell kann alle Farben und alle Muster aufweisen. Die American Curl Longhair besitzt einen relativ leichten Knochenbau und einen schlanken Körper, der von kräftigen Beinen und runden Pfoten getragen wird.
Der Schwanz ist bei der American Curl Longhair recht buschig.

 

Besonderheiten der American Curl Longhair Katzen


Kätzchen, die gerade geboren werden, besitzen völlig gerade und „normale“ Ohren. Aufgrund des weichen Ohrknorpels rollen sich die Ohren nach ca. 2- 7 Tagen ein, nehmen ihre typische Form allerdings erst nach etwa vier Monaten an. Es kann vorkommen, dass die Ohren des Tieres gerade bleiben und hoch stehen. Dieses Merkmal wird in Fachkreisen als „straight ears“ bezeichnet. Je nach Stärke der Ohrwölbung wird zwischen „Ohren 1.Grades“ (1st.degree) oder „2nd degree“ und auch „3rd degree“ unterschieden. Diese Tiere werden in Züchterkreisen gern zur Weiterzucht eingesetzt.

 

 

 

Die American Curl Longhair weist, außer den gekrümmten Ohren, keine weiteren extremen Besonderheiten auf. Ihre Robustheit und Widerstandsfähigkeit und die Begabung, sich anzupassen, verdankt sie ihren Vorfahren, den „normalen“ Hauskatzen. Die American Curl Longhair braucht neben frischem Wasser und regelmäßigem, gutem Futter viel Liebe und Zuwendung ihres Besitzers. Sehr wichtig für die Gesunderhaltung des Tieres sind regelmäßige tierärztliche Kontrolluntersuchungen.

 







© Katzenportal - Alle wichtigen Informationen über Katzen | Disclaimer