Startseite Kontakt Impressum

KATZEN PORTAL

Informationen rund um die Katze

Sibirische Katzen
Katzenlexikon
Rassekatzen
Ägyptische Mau
Abessinier
American Bobtail
American Bobtail Longhair
American Curl Longhair
American Curl Shorthair
American Shorthair
American Wirehair
Balinese
Bengal
Birma | Heilige Birma
Bohemian Rex
Bombay
Britisch Kurzhaar
Burma
Burmilla
California Spangled
Chausie
Colourpoint | Himalayan
Cornish Rex
Cymric
Devon Rex
Europäisch Kurzhaar
Exotische Kurzhaarkatze
German Rex
Havana
Japanese Bobtail Longhair
Japanese Bobtail Shorthair
Javanese
Kanaani
Kartäuser | Chartreux
Korat
La Perm Longhair
La Perm Shorthair
Maine Coon
Manx
Munchkin Longhair
Munchkin Shorthair
Nebelung
Neva Masquarade
Norwegische Waldkatze
Ocicat
Ojos Azules
Oregon Rex
Orientalisch Kurzhaar
Perser
Peterbald
Pixiebob Longhair
Pixiebob Shorthair
Ragdoll
RagaMuffin
Russisch Blau
Safari
Savannah
Scottish Fold Longhair
Scottish Fold Shorthair
Selkirk Rex Longhair
Selkirk Rex Shorthair
Serengeti
Shpynx
Siam
Sibirische Katze
Singapura
Snowshoe
Sokoke
Somali
Thai
Tiffany
Tonkanese
Toyger
Türkisch Angora
Türkisch Van
Vienna Woods
York Chocolate
Züchter | Zucht
Katzenkrankheiten
Katzenbilder
Kratzbäume
Katzen Gifs
Katzenfilme
Katzenwitze

Cymric Katzen | Halblanghaarkatzen

 

Die Cymric - Die langhaarige Version der Manx


Allgemeines der Cymric Katzen


Die Rasse der Cymric - Katze ist die langhaarige Variante der Manx. Die Manx wiederum weist ein ganz besonderes Merkmal auf, sie hat keinen Schwanz. In einigen Internetforen wird diese Rasse als züchterische Perversion oder im Extremfall sogar als Qualzucht bezeichnet. Dies zeugt allerdings nur von nicht vorhandenem Wissen über diese Anomalie, ist doch erwiesen, dass die Schwanzlosigkeit ein Gen - Defekt ist, der nicht vom Menschen herbeigeführt wurde und dass diese Katzen auch mit ihrem "Handycap" ein sorgenfreies und glückliches Leben führen kann.

 

 


Geschichte und Herkunft der Cymric Katze


Wie um beinahe jede Rassekatze, ranken sich auch um diese einige teilweise sehr lustige Legenden. So soll Noah auf seiner Arche eine Tür sorglos oder in Eile geschlossen und den Schwanz der Katze eingeklemmt und damit abgetrennt haben, also der Verursacher der Schwanzlosigkeit dieser Rasse sein. Die nächste (und auch recht unwahrscheinliche) Version gibt Hunden die Schuld. So sollen sie der Katze den Schwanz abgebissen haben, als sie die Arche Noah verlassen wollte. Wieder eine andere und die wohl wahrscheinlichere Version besagt, dass Katzen gemeinsam mit Menschen die Isle of Man eroberten (auf dieser Insel in der irischen See lebt die Manxkatze seit Jahrhunderten) und der Defekt durch extreme Inzucht und daraus resultierender Genmutation entstanden ist.


Aussehen der Cymric Katzen


Das Fell der Cymric ist ein sogenanntes Doppelfell, halblang, weich, elastisch und sehr dicht. Da diese Rasse eine "Unterart" der Manxkatze ist, weist sie auch die gleichen körperlichen Merkmale auf. Sie verfügt über einen relativ kräftigen Knochenbau und wirkt im allgemeinen recht kompakt. Der Kopf wirkt nicht zuletzt durch die stark entwickelten Wangen sehr groß und rund.


Die Manxkatzen unterscheiden sich untereinander zuerst durch die "Länge" ihres Schwanzes. Es gibt die echte Manx, bei der anstelle des Schwanzansatzes eine Einbuchtung vorhanden ist. Diese Manx wird auch als "Rumpy" bezeichnet. Tiere mit Schwanzansätzen, bzw. kleinen Stummelschwänzen wiederum, werden mit ganz verschiedenen Namen bedacht. Besitzt das Tier einige wenige Steißbeinwirbel (keine Schwanzwirbel!), so wird es beispielsweise Rump - Riser oder einfach nur Riser genannt. Ist ein winziger Stummelschwanz vorhanden, heißen die Katzen Stumpie, Stumpy oder Stubbies, ist der Schwanz halblang oder sogar fast vollständig vorhanden, Longy, bzw. Longies. Ist der Schwanz tatsächlich normal lang, bezeichnet man die Katze als Tailed. Lediglich die Rumpy, die Rump - Riser und die Stumpy werden auf Ausstellungen gezeigt, die beiden anderen Katzen lediglich zu Zuchtzwecken zugelassen, da die Paarung von "echten" Manx untereinander in der Regel dazu führt, dass die Katzenwelpen bereits im Mutterleib oder aber kurz nach der Geburt sterben.


Rassenstandards der Cymric Katzen


Körper
- robust
- kräftiger Knochenbau
- rund
- kompakt
- mittelgroß
- Rücken leicht nach oben geneigt
- Hinterteil höher als die Schultern

 

Beine
- Hinterbeine länger als Vorderbeine

 

Kopf
- groß
- rund
- kräftige Wangen

 

Ohren
- nicht allzu hoch angesetzt
- breiter und offener Ansatz
- leicht nach außen gedreht

 

Nase
- mittellang
- ohne Stop

 

Farben
- alle Farben, die man auch bei der europäischen Hauskatze findet
- gängige Farben sind: rot, blau und schwarz


Charakter der Cymric Katze


Diese Rasse gilt als ausgesprochen freundlich und verträgt sich gut mit anderen Katzen aber auch mit Hunden. Gegenüber Personen, die sie nicht kennt, ist sie etwas scheu aber mit "ihrem Menschen" geht sie eine sehr treuevolle Beziehung ein und erweist sich als sehr anhänglich und verschmust.

 

 


Pflege der Cymric Katze


Das Fell dieser Tiere benötigt relativ wenig Pflege. Striegelt man es ein - bis zweimal die Woche mit einer weichen Bürste und kämmt es anschließend mit einem groben Kamm durch, reicht dies völlig aus. Größerer Aufmerksamkeit bedürfen die Ohren. Sie sollten regelmäßig kontrolliert und wenn nötig, mit einer dafür vorgesehenen Lotion gereinigt werden.


Nachsatz zur Zucht in Deutschland:

 

In Deutschland ist die Zucht sowie die Ausstellung der Manxkatze nach dem Paragraphen 11 des Tierschutzgesetzes verboten, da diese Rasse hier unter die Merkmale der Qualzucht fällt.

 







© Katzenportal - Alle wichtigen Informationen über Katzen | Disclaimer