Startseite Kontakt Impressum

KATZEN PORTAL

Informationen rund um die Katze

Sibirische Katzen
Katzenlexikon
Rassekatzen
Ägyptische Mau
Abessinier
American Bobtail
American Bobtail Longhair
American Curl Longhair
American Curl Shorthair
American Shorthair
American Wirehair
Balinese
Bengal
Birma | Heilige Birma
Bohemian Rex
Bombay
Britisch Kurzhaar
Burma
Burmilla
California Spangled
Chausie
Colourpoint | Himalayan
Cornish Rex
Cymric
Devon Rex
Europäisch Kurzhaar
Exotische Kurzhaarkatze
German Rex
Havana
Japanese Bobtail Longhair
Japanese Bobtail Shorthair
Javanese
Kanaani
Kartäuser | Chartreux
Korat
La Perm Longhair
La Perm Shorthair
Maine Coon
Manx
Munchkin Longhair
Munchkin Shorthair
Nebelung
Neva Masquarade
Norwegische Waldkatze
Ocicat
Ojos Azules
Oregon Rex
Orientalisch Kurzhaar
Perser
Peterbald
Pixiebob Longhair
Pixiebob Shorthair
Ragdoll
RagaMuffin
Russisch Blau
Safari
Savannah
Scottish Fold Longhair
Scottish Fold Shorthair
Selkirk Rex Longhair
Selkirk Rex Shorthair
Serengeti
Shpynx
Siam
Sibirische Katze
Singapura
Snowshoe
Sokoke
Somali
Thai
Tiffany
Tonkanese
Toyger
Türkisch Angora
Türkisch Van
Vienna Woods
York Chocolate
Züchter | Zucht
Katzenkrankheiten
Katzenbilder
Kratzbäume
Katzen Gifs
Katzenfilme
Katzenwitze

Norwegische Waldkatze | Halblanghaarkatzen


Die Norwegische Katze ist ein Prachtexemplar unter den Katzen


Herkunft und Geschichte der Norwegischen Waldkatzen


Die Norwegische Waldkatze zählt unter die Halblanghaarkatzen. Optisch durch Unwissende leicht mit einer Perserkatze zu verwechseln stammt der Norweger ursprünglich aus der Wildnis und freien Natur, gehört nun aber seit 1938 etwa zu unseren geliebten Hauskatzen. Seit je her verbindet man etwas Göttliches mit diesen Rassekatzen, denn der altnordische Mythos besagt eine enge Beziehung der Götter Odin und Freya zu diesen bezaubernden Tieren. Auch in den landestypischen Märchen wurde über Wesen berichtet, die den Norwegern optisch ähneln könnten, doch ob sie diese wirklich meinten bleibt eben ein Geheimnis.

 

 


Das optische Erscheinungsbild / Rassestandard | Norwegische Waldkatzen


Auffällig ist das dichte und lange Fell des Norwegers. Vermutlich entstand es im Laufe der Evolution, als eine Art Anpassungsmechanismus. In den skandinavischen Ländern kommt es teilweise zu heftigen Witterungsverhältnissen mit Schnee, Minusgraden oder Bodenfrost. Zudem herrschen raue Winde und klimatische Extreme. Dadurch wurde die Norwegische Waldkatze zu dem, was sie heute ist - eine der größten Rassekatzen. Ihr Erscheinungsbild ist eine Mischung aus Kraft und Eleganz, welches durch ihr seidenes Oberfell vervollkommt wird. Das Unterfell fungiert als Winterfell und wärmt die Katze auch bei klirrender Kälte. Der mit buschigen Haaren befindliche Schwanz ist recht lang und reicht bis über den Rücken und Nacken. Anders als gewöhnlich ist das Gesicht dieser Katze nicht rund, sondern ähnelt eher einem Dreieck, welches durch die, häufig mit luchsartigen Haarpinseln versehenen Ohren und die lange Nase geformt wird. Die wachsamen Augen der Norwegischen Waldkatze sind oval und recht groß. Der Knochenaufbau ist sehr robust und unüblicherweise sind die Hinterläufe höher angesetzt, als die Vorderbeine. Dies erhöht beispielsweise die Sprungkraft und Standfestigkeit. Zwischen den Zehen befinden sich Haarbüschel, durch die die Katze in ihrer natürlichen Umgebung über Schnee und Eis laufen kann. Die Farben und Musterungen des Norwegers variieren über braun, grau, schwarz, getigert oder einfarbig, doch meist mit weißen Handschuhen. Die Farbgebung wird teilweise auch von der Umgebung bestimmt, denn so befinden sich in den Wäldern Norwegens vermehrt Katzen mit Tigermusterung.


Charakter und Wesenszüge | Norwegische Waldkatze


Trotz seines Ursprungs in den schroffen Wäldern Skandinaviens ist die "Norsk Skogkatt" eine sanftmütige und liebenswerte Hauskatze, die verspielt und anhänglich ihren Alltag vollbringt. Zu Gleichartigen ist sie gesellig und offen, wodurch kaum Probleme entstehen. Dennoch befindet sie sich, neben ihrem warmen Zuhause bei dem Menschen, gern in der Natur, denn sie besitzt die Fähigkeit, höher zu springen und besser zu klettern, als ihre verwandten Arten. Demnach ist ein Auslauf bei dieser Rassekatze sehr wichtig, damit sie ihren Instinkten weiterhin nachgehen kann. Außerdem sollte man stets versuchen sie weiterhin zu fördern.

 

 


Krankheiten der Norwegischen Waldkatze


Da der Norweger nicht wie andere Arten durch Züchtungen entstanden ist, sondern sich im Laufe der Evolution herausgebildet hat kommen fast gar keine Krankheiten zum Vorschein. Nach einer Tragzeit von etwa 63 Tagen bringt eine Katze vier bis sechs kerngesunde Kätzchen auf die Welt, welche schon als Jungtiere durchaus kraftvoll sind. Fehl -oder Frühgeburten treten sehr selten auf.

Alles in allem ist diese wunderschöne Rassekatze ein Prachtstück unter den Vierbeinern und jeder Katzenliebhaber und vorallem Katzenkenner weiß, welche Freude er an diesem Tier haben wird.

 







© Katzenportal - Alle wichtigen Informationen über Katzen | Disclaimer