Startseite Kontakt Impressum

KATZEN PORTAL

Informationen rund um die Katze

Sibirische Katzen
Katzenlexikon
Rassekatzen
Ägyptische Mau
Abessinier
American Bobtail
American Bobtail Longhair
American Curl Longhair
American Curl Shorthair
American Shorthair
American Wirehair
Balinese
Bengal
Birma | Heilige Birma
Bohemian Rex
Bombay
Britisch Kurzhaar
Burma
Burmilla
California Spangled
Chausie
Colourpoint | Himalayan
Cornish Rex
Cymric
Devon Rex
Europäisch Kurzhaar
Exotische Kurzhaarkatze
German Rex
Havana
Japanese Bobtail Longhair
Japanese Bobtail Shorthair
Javanese
Kanaani
Kartäuser | Chartreux
Korat
La Perm Longhair
La Perm Shorthair
Maine Coon
Manx
Munchkin Longhair
Munchkin Shorthair
Nebelung
Neva Masquarade
Norwegische Waldkatze
Ocicat
Ojos Azules
Oregon Rex
Orientalisch Kurzhaar
Perser
Peterbald
Pixiebob Longhair
Pixiebob Shorthair
Ragdoll
RagaMuffin
Russisch Blau
Safari
Savannah
Scottish Fold Longhair
Scottish Fold Shorthair
Selkirk Rex Longhair
Selkirk Rex Shorthair
Serengeti
Shpynx
Siam
Sibirische Katze
Singapura
Snowshoe
Sokoke
Somali
Thai
Tiffany
Tonkanese
Toyger
Türkisch Angora
Türkisch Van
Vienna Woods
York Chocolate
Züchter | Zucht
Katzenkrankheiten
Katzenbilder
Kratzbäume
Katzen Gifs
Katzenfilme
Katzenwitze

Orientalisch Kurzhaar katzen | Kurzhaar Rassekatzen


Geschichte der Orientalisch Kurzhaar Katzen

 

Die Orientalisch Kurzhaar Katzen stammen ursprünglich von den Siamesen ab. Im damaligen Königreich Siam gab es neben den heute bekannten blauäugigen Siamkatzen mit den typischen Abzeichen vor allem im Gesicht, den sogenannten Points, auch einfarbige Katzen ohne Masken in den Farben Schwarz, Blaugrau, Braun und Weiß sowie mehrfarbige Katzen. Im Jahre 1920 wurde jedoch beschlossen, dass nur blauäugige Katzen mit Points als Siamesen registriert werden dürfen. Man konzentrierte sich dann auf die Zucht dieser Rasse, während die Andersfarbigen nach und nach ausstarben oder einfach vergessen wurden.

 

 


Herkunft der Orientalisch Kurzhaar Katzen

 

Die Orientalisch Kurzhaar Katzen wurden zuerst in den 50er Jahren von Baronin von Ullmann in England gezüchtet. Es sollte eine Katzenrasse entstehen, die in Temperament und Aussehen der Siamkatze glich, aber mit einer viel größeren Farbpalette. So wurden einfarbige schlanke Kurzhaarkatzen mit Russisch Blau und Siamkatzen gekreuzt. Für die heute bekannten persönlichen Merkmale sind vor allen Dingen die Siamesen verantwortlich. Heraus kam nach einigen missglückten Versuchen eine Rasse mit verschiedenen Farbschlägen, die jedoch erst im Jahre 1972 durch die Internationale Katzenförderation anerkannt wurde. Lediglich die braune Havanna wurde schon früher, im Jahre 1958 akzeptiert. In einigen Ländern wie zum Beispiel Australien wird eine Katze nur als Orientalisch Kurzhaar anerkannt, wenn sie bestimmte Farbschläge oder Fellmuster aufweist. In anderen Ländern, zum Beispiel auch den USA werden die Orientalisch Kurzhaar auch ohne bestimmte Vorgaben als solche anerkannt. In England gelten seit Anfang der 90er Jahre alle Farbvariationen als Orientalisch Kurzhaar. Nur die Foreign White, die eine Siam ist und als Einzige blaue Augen hat, bildet eine Ausnahme.


Aussehen der Orientalisch Kurzhaar Katze

 

Die Orientalisch Kurzhaar Katzen sind der Siam sehr ähnlich, lediglich die für die Siam typische Maske fehlt bei der Orientalisch Kurzhaar, die im Ganzen gefärbt ist. Typ und Haarlänge sind mit der Siam vergleichbar. Der Körper der Orientalisch Kurzhaar ist sehr lang, schlank und muskulös. Der keilförmige Kopf hat eine lange, gerade Nase, große, spitze Ohren und grüne, mandelförmige, schräg stehende Augen. Neben der braunen Havannakatze gehören zu den Orientalisch Kurzhaar Katzen noch schwarze, rosafarbene, zimtfarbene und rötlich-braune Katzen sowie eine weiße Katze, Foreign White genannt. Alle Farben kommen in vielen verschiedenen Schattierungen oder Fellzeichnungen vor. Bei der Augenfarbe bildet die Foreign White eine einzige Ausnahme. Im Vergleich zu den sonst üblicherweise grünen Augen sind sie bei der Foreign White blau, weil diese Art eine Siam ist. Einige weiße Orientalisch Kurzhaar haben auch verschiedenfarbige Augen.


Charakter der Orientalisch Kurzhaar Katzen

 

Die Orientalisch Kurzhaar ist genau wie die Siamkatze sehr anhänglich und ebenso gesprächig. Jeder Siambesitzer kennt das Mitteilungsbedürfnis dieser Katzen und die Orientalisch Kurzhaar Katze hat viele Charakterzüge der Siam übernommen. Außerdem ist sie sehr ausdauernd und temperamentvoll. Die Katzen sind sehr neugierig und ausgesprochen intelligent, für viele Tiere ist es ein Leichtes, zum Beispiel Zimmer- oder Schranktüren zu öffnen.


Besonderheiten der Orientalisch Kurzhaar Katze

 

Die Weibchen sind ab einem Alter von 9 Monaten geschlechtsreif und können pro Wurf bis zu 6 Junge austragen.


Rassestandard der Orientalisch Kurzhaar Katze

 

Der Körper der Orientalisch Kurzhaar ist sehr lang, geschmeidig und schlank. Die Schultern und die Hüften bilden eine Linie. Im Ganzen ist der Körper sehr muskulös. Die Beine sind sehr lang und zierlich mit ziemlich kleinen Pfoten. Der Schwanz ist ebenfalls sehr lang und schlank. Der Kopf ist keilförmig mit einem langen, geraden Nasenrücken und großen, spitz zulaufenden Ohren. Die leuchtend grünen Augen sind schräg und mandelförmig. Das kurze Fell ist fein und seidig und liegt sehr eng am Körper an. Die Foreign White hat blaue Augen, einige weiße Orientalisch Kurzhaar Katzen können auch verschiedenfarbige Augen haben.

 

 


Farben der Orientalisch Kurzhaar Katzen

 

Die Orientalisch Kurzhaar werden in 30 verschiedenen Farben gezüchtet, bei denen 400 Varianten möglich sind. Dominant sind die Farben Schwarz und Blau, sie kommen am Häufigsten vor. Weitere Farben sind Creme, Cinnamon, Caramel, Chocolate, Rot, Fawn, Apricot und Lilac. Die vorgenannten Farben können in unterschiedlichen Musterungen auftreten. Am Häufigsten sind ein- und zweifarbige Katzen, danach folgen Schildpatt-, Smoke/Shaded- und Tabby-Katzen in unterschiedlichen Musterungen, zum Beispiel gestromt, gestreift oder getupft.

 







© Katzenportal - Alle wichtigen Informationen über Katzen | Disclaimer