Startseite Kontakt Impressum

KATZEN PORTAL

Informationen rund um die Katze

Sibirische Katzen
Katzenlexikon
Rassekatzen
Ägyptische Mau
Abessinier
American Bobtail
American Bobtail Longhair
American Curl Longhair
American Curl Shorthair
American Shorthair
American Wirehair
Balinese
Bengal
Birma | Heilige Birma
Bohemian Rex
Bombay
Britisch Kurzhaar
Burma
Burmilla
California Spangled
Chausie
Colourpoint | Himalayan
Cornish Rex
Cymric
Devon Rex
Europäisch Kurzhaar
Exotische Kurzhaarkatze
German Rex
Havana
Japanese Bobtail Longhair
Japanese Bobtail Shorthair
Javanese
Kanaani
Kartäuser | Chartreux
Korat
La Perm Longhair
La Perm Shorthair
Maine Coon
Manx
Munchkin Longhair
Munchkin Shorthair
Nebelung
Neva Masquarade
Norwegische Waldkatze
Ocicat
Ojos Azules
Oregon Rex
Orientalisch Kurzhaar
Perser
Peterbald
Pixiebob Longhair
Pixiebob Shorthair
Ragdoll
RagaMuffin
Russisch Blau
Safari
Savannah
Scottish Fold Longhair
Scottish Fold Shorthair
Selkirk Rex Longhair
Selkirk Rex Shorthair
Serengeti
Shpynx
Siam
Sibirische Katze
Singapura
Snowshoe
Sokoke
Somali
Thai
Tiffany
Tonkanese
Toyger
Türkisch Angora
Türkisch Van
Vienna Woods
York Chocolate
Züchter | Zucht
Katzenkrankheiten
Katzenbilder
Kratzbäume
Katzen Gifs
Katzenfilme
Katzenwitze

Snowshoe Katzen | Kurzhaar Rassekatzen


Herkunft und Geschichte der Snowshoe Katzen


Die Snowshoekatze stammt aus Amerika. Sie entspringt einer Kreuzung aus Siamese und American-Shorthair. Sie wurde erst 2004 entgültig als Rassekatze anerkannt.

 

Aussehen der Snowshoe Katze


Die Snowshoekatze hat ein ganz besonderes Merkmal, weswegen sie auch den Namen Snowshoe trägt. Sie hat weiße Füße, als wäre sie durch den Schnee flaniert. Ebenso das weiße Dreieck im Gesicht ist charakteristisch für eine Snowshoekatze. Der Körperbau ist athletisch, aber nicht schmal. Die Augen des Tieres sind blau und werden häufig als christallähnlich bezeichnet.

 

 


Allgemein wirken Katzen dieser Rasse sehr symetrisch, die Ohren und Augen passen zur keilförmigen Kopfform und harmonieren miteinander. Die Schnauze des Tieres ist mittelgroß, an der Spitze leicht abgerundet.


Die Snowshoekatze hat mittellange Beine, wobei die vorderen Beine ein wenig länger sind. Das Fell ist enganliegen und seidig glänzend. Die Katze ist sportlicher, als sie auf den ersten Blick erscheint. Sie ist beweglich und sehr spielfreudig.

 

Charakter der Snowshoe Katzen


Die Snowshoekatze ist sehr menschenbezogen. Sie orientiert sich vornehmlich an ihrer Bezugsperson, kann aber auch mit anderen Tieren zusammen leben. Katzen dieser Rasse gelten als aufgeweckt und lebhaft. Besonders Jungtiere sind nahezu während der gesamten Wachphase aktiv und zeigen reges Interesse an ihrer Umgebung. Die Katze gehört zu den sprechfreudigen Rassen. Während einer Massage beispielsweise gibt das Tier gern einmal Maunzlaute von sich, die ihre positive Stimmung ausdrücken sollen.
Snowshoekatzen sind äußerst gesellige Tiere, alleine sind sie gar nicht gern. Sie sind sehr intelligent und können ziemlich genau abschätzen, mit welcher Handlung sie bestimmte Reaktionen ihres Besitzers hervorrufen. Die Snowshoekatze braucht viel Aufmerksamkeit, folgt der Bezugsperson gern durch die Wohnung und beobachtet viel. Katzen dieser Rasse sind von Natur aus neugierig und lassen sich gerne zum Spiel auffordern. Am wohlsten fühlt sich das Tier, wenn es die ungeteilte Aufmerksamkeit seines Bezugsmenschen hat.

 

Rassestandards der Snowshoe Katze


Die Rassestandarts dieser Katze sind die Maske im Gesicht, sowie die weißen Pfoten. Die Fellfarbe des Tieres ist bei der Rassenbestimmung nicht entscheidend. Snowshoekatzen können in verschiedensten Farben zur Welt kommen.

 

 

 

Gesundheitsprobleme bei Snowshoekatzen


Die Snowshoekatze ist ein recht robustes Tier. Sie ist kaum krankheitsanfälliger, als andere Katzen. Es wird wie bei allen anderen Katzen empfohlen, das Tier bereits kurz nach der Geburt entwurmen zu lassen und notwendige Schutzimpfungen vorzunehmen. Die gefährlichste Katzenkrankheit ist das FIP Virus, welches in jedem Falle tödlich ist. Es gibt keine standardisierte Impfung dagegen, jedoch ist ein Stoff vorhanden, der auf Wunsch des Besitzers verabreicht werden kann. Empfehlenswert ist diese Impfung vor allem bei Snowshoekatzen, die auch in der freien Natur unterwegs sind. Da die Tiere sehr gerne aktiv sind, werden sie häufig als Freigänger gehalten. Generell spielen bei Freigängerkatzen Verletzungen eine Rolle. Selbst in einer verkehrsruhigen Gegend, besteht das Risiko eines Unfalles. Daher sollten Katzenbesitzer generell immer einen Erstehilfekoffer im Haus haben, der Medikamente für das Tier enthält. Gleiches gilt für die Notfalltelefonnummer des Tierarztes, die immer griffbereit sein sollte. Gerade durch ihre Aktivität hat die Snowshoekatze ein erhöhtes Unfallrisiko. Ihr ist einfach kein Baum zu hoch und keine Gefahr zu groß. Wenn sie auf der Jagd ist, kann es passieren dass sie alles um sich herum vergisst und sich nur noch auf die Beute konzentriert.

 







© Katzenportal - Alle wichtigen Informationen über Katzen | Disclaimer